Gemeinschaften



Anbeterinnen des Blutes Christi - Region Schaan, FL

Liechtenstein: Schaan - Mutterhaus
Schweiz: Steinerberg und Muolen
Deutschland: Röthenbach und Gundelfingen
Italien: Rom







Gemeinschaft Schaan

Kloster St. Elisabeth
Duxgass 55
FL - 9494 Schaan

Die Schönheit der Natur rund um Kloster regt 15 Schwestern,
die hier leben und arbeiten, zu allen Tag- und Jahreszeiten an,
den Schöpfer zu loben, ihm zu danken und ihm anbetend in
den Menschen und in der Natur zu begegnen. Es ist kein
Wunder, dass gerade dieses Haus, das Mutterhaus der
Anbeterinnen des Blutes Christi im deutschsprachigen Raum ist.
Hier fühlen sich alle 33 Schwestern der Region wohl. Aber nicht nur sie. Im Laufe des Jahres kommen viele Menschen, die hier ihre Auszeit geniessen, oder auch Gruppen, die selbstständig ein spirituelles Programm durchführen, oder an den Angeboten der Schwestern teilnehmen. Neben der guten Verpflegung, schätzen sie die Atmosphäre des Hauses und lassen wissen, dass dieses Kloster für sie eine Kraftquelle ist, wo sie Frieden finden und auftanken können.
 

Hier lebt eine Gemeinschaft, die im regelmässigen Gebet Gott sucht, um daraus Kraft zu schöpfen für ihren Alltag.

In gegenseitiger Unterstützung suchen und gehen die Schwestern den Weg des Glaubens, weil sie wissen sich als lebendige Kirche mit allen solidarisch, die ebenso Wege suchen, ihre je eigene Berufung zu finden und zu leben. Alle versuchen zu wachsen in einer inneren Verbundenheit über nationale (sie stammen aus 6 Nationen!), kulturelle und charakterliche Verschiedenheiten hinweg.

In ihrem vielfältigen Dienst werden die Schwestern in Schaan von neun Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unterstützt, die sich mit Leib und Seele einbringen.
 
Silvana Metzler - Ökonomie               Pius Bless     und         Eveline Engler - Garten
 
                                                         Brot und Rosen
   
Peter Dahmen Susanne Falk-Eberle Judith Wimmer - Raumpflege
 
         
        
 
   Miranda Nigg - Wäscherei         Marianne Kügerl   und Ramona Bachhofen - Küche

 




Gemeinschaft Steinerberg

St. Anna
Sattelstrasse 6
CH - 6416 Steinerberg

Neben Acuto (Italien) entstand in Steinerberg die zweite Wurzel des internationalen Baumes unserer Kongregation.

Zurzeit leben im St. Anna vier Schwestern, die ihr Leben zusammen mit
andern Betagten teilen. Ihre Aufgabe ist vor allem das Apostolat des
Gebetes und verschiedene kleine Dienste im Haus.

Immer wieder begegnen die Schwestern Menschen, die sich unnütz
vorkommen und am Sinn ihres Lebens zweifeln. In solchen Situationen
helfen gut gemeinte Worte meistens nicht weiter.

Es ist den Schwestern daher wichtig, aufmerksam zuhören und von innen kommende Liebe weiter zu schenken. Solche Liebe ist nicht machbar - sie ist ein Gnadengeschenk Gottes, für das sich die Schwestern im Gebet offen halten. Immer wieder begegnen die Schwestern Menschen, die sich unnütz vorkommen und am Sinn ihres Lebens zweifeln. In solchen Situationen helfen gut gemeinte Worte meistens nicht weiter.

Weitere Informationen über St. Anna: www.stanna.ch
 
           




 
  
                                 





Gemeinschaft Muolen

Dorfstrasse 29
CH - 9313 Muolen

Sr. Bärbl Aichele ist Pfarreibeauftragte für die Pfarrei Muolen, seitdem Pfarrer Herrmann Mueller in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist. Sie gestaltet Wortgottesfeiern mit und ohne Predigt und ist dafür besorgt, dass Muolen eine lebendige Pfarrei ist und bleibt. Als Verantwortliche für "Firmung ab 18" begleitet sie jedes Jahr junge Erwachsene auf dem Firmweg bis hin zur Firmung.

Sie macht auch den Pfarrhaushalt und sorgt für Atmosphäre im Pfarrhaus. Am Sonntagabend wird für gewöhnlich mit Pfarrer Herrmann Müller gespielt. (siehe Bild unten). Beide freuen sich auf den Spielabend!



 

                          

 




Gemeinschaft Röthenbach

Josefsheim
Bahnhofstrasse 13
D - 88167 Röthenbach

Neun Schwestern leben hier im Josefsheim. Ihre gemeinsame
Sendung ist es, die Liebe Gottes durch ihr Leben den Menschen
erfahrbar zu machen.

Geprägt von der ASC-Charisma leben sie im Geist der Anbetung, lassen die Menschen ihre Wertschätzung spüren, dienen einander in Freude und Einfachheit, gehen behutsam mit der Schöpfung um, tragen durch ihre Präsenz im Heim zur frohen, familiären Atmosphäre bei.

Durch das Apostolat des Gebetes und des Leidens versuchen sie:
die Gebrechen des Alters anzunehmen, das tägliche Kreuz zu bejahen, das reinigende Wirken des Heiligen Geistes an sich geschehen zu lassen, betend die Sorgen, Nöte, Leiden und Freuden der Menschheit vor Gott zu bringen.
Als österliche Frauen leben sie dankbar ihre Berufung im täglichen Sterben und Auferstehen.


 

                       




Gemeinschaft Gundelfingen

Medlinger Str. 6
D - 89423 Gundelfingen

Hier arbeitet Sr. Verena Bürki im Pfarrhof und in der Pfarrei.
Als Haushälterin bewirt und bekocht sie neben dem Pfarrer
und Praktikanten auch Gäste. z.B. Firmspender, Radfahrer,
Verwandte, Besucher etc.

Auch ihre Verwandten besuchen sie, um über den Lebenssinn
zu sprechen und neue Kraft zu schöpfen.

Die Geburtstagsjubilare beschenkt sie mit etwas Zeit und Gespräch.
Wenn der Pfarrer nicht unterrichten kann, versucht sie ihn im Religionsunterricht zu ersetzen.

Jeden Monat druckt sie die Gottesdienstanzeiger, Liedblätter und Elternbriefe und entlastet so die Sekretärinnen. Wenn diese ausfallen, ist sie für die Menschen auch Ansprechpartnerin im Pfarrbüro.


 




Gemeinschaft Dornbirn

Winkelgasse 3
A - 6850 Dornbirn

Hier in der Pfarrei St. Martin leben zwei Schwestern.
Sr. Ermelinde ist in der Bibelarbeit und in der
seelsorglichen Begleitung der Menschen tätig.

Sr. Kornelia ist für das Haushalt zuständig und für die
Hausbesuche bei den älteren und betagten Menschen.

Beide Schwestern teilen die Feste und den Alltag mitten
unter dem Volk.

Ihr Grundsatz ist: überall wo wir sind,  befreiend und erlösend zu wirken.


 





Gemeinschaft Rom

Via B. Maria De Mattias 10
I - 00183 Roma

Hier lebt Sr. Zita Resch.

Sie ist eine von den vier Generalrätinnen der international
zusammengesetzten Generalleitung der Anbeterinnen des
Blutes Christi - ASC. Damit spiegelt das Team die
Internationalität der Gemeinschaft wieder, die auf allen
Kontinenten vertreten ist.

Im Zusammenleben und gemeinsamen Arbeiten der
Generalleitung geht es darum, das Miteinander zu schätzen
und zu fördern und Raum zu schaffen für Subsidiarität, Mitverantwortung, gegenseitige Rechenschaft, Unterscheidung und Austausch von Gaben.  So wird die Generalleitung zum Modell für mehr Identität, Zusammenhalt und Solidarität. Die Entscheidungen der Leitung zielen darauf, die ASC weltweit in diesen Werten weiter zu begleiten. Die ganze Generalverwaltung (Generaloberin, vier Rätinnen, Sekretärin und Ökonomin) nimmt teil an den Erwartungen und Hoffnungen im Herzen jeder Anbeterin. Mit jeder verbindet sie der Wille die Einheit sichtbar zu machen, die jede mit Leben bezeugen soll.

 


© Kloster St. Elisabeth, Duxgass 55, 9494 Schaan - Telefon 00423 239 64 44
Anzahl Besucher: 154217   -   Letzte Aktualisierung: 20. Juni 2017