Wallfahrt



   
 

Wallfahrt nach St. Gerold

Ziel der Vereinswallfahrt im Jahr 2024 ist die Propstei St. Gerold im Grossen Walsertal (Vorarlberg). Über dem Grab des heiligen Gerold, der sich hier im 10. Jahrhundert als Einsiedler niedergelassen hatte, entstand das Kloster St. Gerold. Als Propstei gehörte das Kloster bis ins 17. Jahrhundert zur Herrschaft Blumenegg und gelangte dann in den Besitz des Klosters Einsiedeln. Heute ist St. Gerold ein spirituelles Zentrum von überregionaler Bedeutung mit diversen Gottesdienst- und Seelsorgeangeboten. St. Gerold wird heute von einem engagierten Team geleitet, dem seit August 2020 Pater Martin Werlen vorsteht. Der aus dem Wallis stammende Martin Werlen war zuvor Abt des Benediktinerklosters Einsiedeln.
 
Auf dem Weg nach St. Gerold legen wir ein kurzes Teilstück zu Fuss zurück. Nebst einer Begegnung mit Pater Martin Werlen gehört ein Besuch der Propstei mitsamt Kirche sowie ein gemeinsames Mittagessen in St. Gerold zum Programm dieser Wallfahrt.



Datum: Samstag, 21. September 2024; Treffpunkt und Uhrzeit wird noch bekanntgegeben.

Unkostenbeitrag: 20 CHF (wird vor Ort eingezogen); weitere Auslagen für die Fahrkarten sowie für das Mittagessen auf eigene Kosten 
Veranstalter: Verein für eine offene Kirche in Kooperation
mit dem Haus Gutenberg und Brot und Rosen
Anmeldung: bis spätestens 9. September 2024 an das Bildungshaus Gutenberg in Balzers,
E-Mail: gutenberg@haus-gutenberg.li; Tel. +423 388 11 33.

Programmänderung vorbehalten. Das defintive Programm für die Angemeldeten folgt.

 
 


© Kloster St. Elisabeth, Duxgass 55, 9494 Schaan - Telefon 00423 239 64 44
Anzahl Besucher: 774627   -   Letzte Aktualisierung: 29. Februar 2024