Wallfahrt



   
 
Die Insel Ufnau (häufiger Ufenau genannt) gehört zur Gemeinde Freienbach (Kanton Schwyz). Sie ist die grösste Insel der Schweiz, die nicht über eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Im Jahr 965 schenkte Kaiser Otto die Insel dem Kloster Einsiedeln. Die schwäbische Herzogin Regelinda liess die bereits bestehende Kirche St. Martin auf Ufnau renovieren. Regelinda baute daneben ein Wohnhaus, in welchem sie zusammen mit ihrem jüngsten Sohn, dem später heiliggesprochenen Adalrich, lebte. Adalrich starb um 973 auf der Insel. Die erwähnte Herzogin liess auf Ufnau zudem die Kirche St. Peter und Paul errichten, die um 1140 als Pfarrkirche neu erbaut wurde. Der Humanist Ulrich von Hutten starb im Jahr 1523 ebenfalls auf der Insel Ufnau.
 
Datum: Samstag 24. September 2022, ganztags
Unkostenbeitrag: CHF 10.- Franken; weitere Auslagen für die Fahrkarten sowie für das Mittagessen.
Veranstalter: Verein für eine offene Kirche in Kooperation mit dem Bildungshaus Gutenberg und
Brot und Rosen
Ansprechperson: Klaus Biedermann, E-Mail: klaus.biedermann@adon.li; Tel. +423 233 43 09.
Anmeldung: bis Freitag 16. September an das Bildungshaus Gutenberg in Balzers,
E-Mail: gutenberg@haus-gutenberg.li; Tel. +423 388 11 33
 


© Kloster St. Elisabeth, Duxgass 55, 9494 Schaan - Telefon 00423 239 64 44
Anzahl Besucher: 688766   -   Letzte Aktualisierung: 22. Mai 2022