Veeh-Harfen



 Spielen auf der Veeh-Harfe
Die Veeh-Harfe ist eine Tischharfe, die mit Unterlegnoten gespielt wird.  Mit einem oder beiden Zeigefingern werden die Saiten gemäss der Liedschablone angezupft. So können Melodien einfach gespielt werden. Speziell Senioren freuen sich, auch im Alter noch ein Instrument lernen und spielen zu können. Der Landwirt Hermann Veeh hat diese Tischharfe für seinen Sohn mit Down-Syndrom entwickelt. Nach über 25 Jahren ist die Veeh-Harfe ein beliebtes Instrument für alle, die keine musikalischen Vorkenntnisse haben, nicht Noten lesen können und doch gerne musizieren möchten. 
 
Kursinhalt
Die Kloster-Veeh-Harfen-Gruppe trifft sich jede zweite Woche zum gemeinsamen Musizieren. Wir spielen zusammen meist zweistimmige Melodien. Zur Auswahl stehen u.a. Stücke aus der Volksmusik, aus der Klassik, aus Irland, Choräle, eigens für Veeh-Harfen komponierte Blumenlieder. Wünsche aus der Gruppe werden laufend aufgenommen.
Voraussetzung für das Mitspielen in dieser Gruppe ist, dass Sie eine eigene oder gemietete Veeh-Harfe mitbringen, ihr Instrument schon selbständig stimmen und auch leichte einstimmige Melodien darauf spielen können.
 
Kurszeiten:    Montag, 14.00 bis 15.30 Uhr, 14tägig
                        Beginn 9. Januar und 11. September
 
Kurskosten:   CHF 150.- 1. Halbjahr und CHF 120.- 2. Halbjahr
                       (zusätzlich nach Bedarf Materialkosten für die
                        Unterlegnoten)
 
Leitung und weitere Auskünfte: Christel Kaufmann
Tel. 00423 384 26 43; E-Mail: famka@adon.li
Die Kursleiterin gibt gerne Auskunft über die Miete oder den Erwerb
einer Veeh-Harfe sowie über Anfängerkurse.
 
 


© Kloster St. Elisabeth, Duxgass 55, 9494 Schaan - Telefon 00423 239 64 44
Anzahl Besucher: 154216   -   Letzte Aktualisierung: 20. Juni 2017